Wissenschaft & Forschung

Pock­mark­fel­der vor Hel­go­land

Forschende entdecken Methanaustritte in der Deutschen Bucht. Innerhalb weniger Monate sind auf dem Grund vor der Nordseeinsel Helgoland tausende Krater am Meeresboden entstanden.

Forscher nehmen Ostsee fächerübergreifend unter die Lupe

Wissenschaftler erarbeiten Entscheidungshilfe für die Politik, um bei Nutzungskonflikten eine belastbare Abwägung der Folgen und Risiken raumplanerischer Entscheidungen vornehmen zu können.

Neue Methanabbauer in Seen entdeckt

Bakterien bauen in Süsswasserseen einen grossen Teil des klimaschädlichen Methans ab, bevor es in die Atmosphäre gelangen kann.

Das Fischen der Großen hat genetische Konsequenzen

Die größenselektive Fischerei kann Computermodellen zufolge in wenigen Generationen das Wachstumspotenzial der überlebenden Fische reduzieren und ihr Verhalten verändern.

Neue Erkenntnisse zum Meeresspiegel-Anstieg

Eine Studie der Universität Siegen zeigt, dass sich der Meeresspiegel-Anstieg in den letzten 20 Jahren deutlich beschleunigt hat.

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Bewohner der Arktis aus?

Polarstern-Expedition untersucht Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre, Eis und Ozean und Effekte auf die Lebewelt der Arktis.

Biodiversität: Erst das Land, jetzt das Meer

Maritime und terrestrische Forschung wird kombiniert, um das Wissen über die biologische Vielfalt zu erhöhen.

Die Kieler Förde - ein Trainingsbecken für Miesmuscheln

Miesmuscheln aus der Kieler Förde können sich durch Evolution an Ozeanversauerung anpassen.

Research shows global warming making oceans more toxic

A newly published study demonstates that a consequence of climate change that has already occured is the spread and intensification of toxic algae.

Die Nordsee ist kein natürliches Meer mehr

Die Nordsee könnte auf dem Weg zum Industriegebiet sein. Die neue App "CoastMap" zeigt die Forschungsgebiete und hebt die anthropogenen Belastungen hervor.

Drohneneinsatz in der Meeresforschung

Kieler Forschende setzen erstmals Fluggerät für die Gewinnung von Luft- und Wasserproben ein.

Allianz der Wissenschaftsorganisationen unterstützt „March for Science“

Der Demonstrationszug wird, initiiert in den Vereinigten Staaten, am 22. April auch in zahlreichen deutschen Städten und an vielen anderen Orten in der Welt stattfinden.

Beheizte Salzwiese zur Abschätzung von Klimawandeleffekten

In Salzwiesen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wollen Wissenschaftler erforschen, wie sich der Klimawandel auf Vegetation, Bodenfauna, Stoffumsätze und auf die Widerstandskraft der Salzwiesen auswirkt.

Enge Verbindung zwischen Tiefenströmungen und Klima

Deutsche Forschungsschiffe analysieren die Beziehung zwischen Tiefenströmungen und den Windsystemen über dem Nordatlantik.

BONUS Blue Baltic projects

Seven new Baltic Sea research and innovation projects start their implementation. Three of the projects deal with aquaculture.

CO-RESYF for Coastal Water Research

User friendly Earth Observation data platform being developed to aid research community.

Weniger Sauerstoff in allen Meeren

Geomar-Wissenschaftler weisen Rückgang des Sauerstoffniveaus in Ozeanen nach - ein Trend, der zukünftig einen enormen Einfluss auf die Fischerei und die Küstengemeinschaften haben kann.

Arbeitskreis „Geographie der Meere und Küsten" - Anmeldeschluss verlängert

Die 35. Jahrestagung des AMK findet vom 19. bis zum 22. April 2017 in Kiel statt. Anmeldung bis 15. März