CHERISH – Creating opportunities for regional growth through promoting Cultural HERitage of fISHing communities in Europe

Das Ziel des Interreg Europe Projektes CHERISH ist die Verbesserung der regionalen Entwicklungspolitik zum Schutz und zur Förderung des kulturellen Erbes in den Fischereigemeinden, um die Attraktivität der Regionen für Unternehmen, Bürger und Touristen zu stärken.

Fischereigemeinden in der EU stehen vor denselben Herausforderungen in Bezug auf den Klimawandel, den Tourismusdruck und dem Wandel der europäischen Fischereiwirtschaft. Die EU erkennt die wertvolle Rolle ihres kulturellen Erbes für die nachhaltige Entwicklung an und bemüht sich verstärkt für die Förderung der Fischergemeinden, einschließlich ihres immateriellen Erbes, wie Mythen zu täglichen Praktiken, Traditionen, ökologischem Wissen und Handwerk. Durch die Entwicklung und Umsetzung neuer Strategien unter Nutzung von Kulturgütern der Fischereigemeinden werden neue Arbeitsplätze und neue Produkte oder Dienstleistungen geschaffen.

Interregionale Zusammenarbeit und politisches Lernen ermöglichen den Erfahrungsaustausch über die Entwicklung von Maßnahmen zum Schutz und zur Förderung des Kulturerbes von Fischereigemeinden durch die Einbeziehung der gewonnenen Erkenntnisse in die Regionalpolitik.

EUCC-D fungiert im Projekt CHERISH als beratender Partner und ist u.a. für interne Kommunikation sowie für das Einbinden von Stakeholdern zuständig.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der CHERISH Webseite, bei Twitter und im Newsletter des Projektes.

Laufzeit: 06/2018 – 05/2023

Zuwendungsgeber: Interreg Europe Programme 2014-2020, European Regional Development Fund (ERDF)

Ergebnisse

Informationsmaterial:

Newsletterbeiträge:

Zurück