Parlament der Fische

Unlängst besteht Einigkeit darin, dass der Vermüllung der Gewässer weltweit durch Maßnahmen in und auf den Meeren sowie durch die Verringerung des landseitigen Mülleintrags entgegengewirkt werden muss. Hierfür braucht es nicht nur innovative Ideen, sondern vor allem einen ausgeprägten Bewusstseinswandel in den Gesellschaften. Denn die Verschmutzung der Gewässer ist ein vom Menschen verursachtes Problem.

Mit dem Projekt „Parlament der Fische“ zielen das kurtheater bitterfeld e.V. dessau-roßlau und EUCC-D gemeinsam mit weiteren assoziierten Partnern auf diesen Bewusstseinswandel und wollen Menschen dazu motivieren, sich in ihrem regionalen Umfeld in offensivem und bürgerschaftlichem Handeln gegen die fortschreitende Gewässerverschmutzung zu engagieren. Dies allerdings nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern mit Kunst! Kernstück des Projektes ist die Entwicklung eines komödiantisch-grotesken bis bitterernsten internationalen Umwelt-Theaterprojektes für SchülerInnen von 8-12 Jahren. Das Projekt wird in Deutschland, Montenegro, Serbien und Bosnien u. Herzegowina umgesetzt. Schirmherrin ist Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka.

Aufgaben der EUCC-D: u.a. Ausarbeitung und Leitung von Umwelt-Theater-Workshops für Grundschulkinder, Umsetzung einer begleitenden Ausstellung für die Öffentlichkeit, Erarbeitung einer Handreichung für Lehrkräfte und MultiplikatorInnen, Öffentlichkeitsarbeit

Zeitraum: Januar 2016 bis Dezember 2018

Zuwendungsgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Ergebnisse

Die Arbeiten im Rahmen des Projektes „Parlament der Fische“ laufen seit Januar 2016. Ergebnisse zur Projektarbeit werden fortlaufend auf dieser Seite aktualisiert. Impressionen zu den verschiedenen Projektstandorten finden Sie in der Galerie der Projektwebseite.

Informationsmaterial:

  • Plakat, PDF
  • Flyer
Öffentlichkeitsarbeit:
  • regelmäßiger Versand von Pressemitteilungen in Deutschland und auf dem Balkan, z.B.
    • „Grundschulkinder gehen mit Umwelt-Theater-Projekt dem Müll im Meer auf den Grund“, 04/06/2016
    • „Uraufführung - Das Parlament der Fische in der Bucht von Kotor“, 02/07/2016
    • „Internationales Umwelt-Theater-Projekt gastiert in Smederevo“, 14/11/2106
    • „Internationales Umwelt-Theater-Projekt gastiert in Bosnien-Herzegowina“, 05/2017
    • „Internationales Umwelt-Theater-Projekt in Berlin“, 12/09/2017
  • Pressemappe, PDF
  • Pressekonferenz im Umweltbundesamt Dessau, 25/05/2016, PDF
  • zahlreiche Medienberichte in Deutschland und auf dem Balkan, z.B.
    • Wochenspiegel: „Das kurtheater ruft das Parlament der Fische ein“, 01/06/2016, Link
    • Tivat Radio: „Parlament riba" u saradnji sa OŠ Drago Milović“, Link
    • Dan: „Ymjethowty npotnb nлactnke“, 04/07/2016, Link, 04/06/2016, Link
    • Radio Dux: „Početak realizacije projekta „Parlament Riba“ u Crnoj Gori2, 05/06/2016, Link
    • Dan online: „REALIZACIJA PROJEKTA U OŠ „DRAGO MILOVIĆ” U TIVTU“, 13/06/2016, Link
    • Das ist Rostock.de: „Erster Landesaktionstag gegen Meeresmüll“, 18/09/2016, Link
    • Radio Boom 93: „Parlament riba" - kako naučiti decu da sačuvaju vode“, 19/11/2016, Link
    • TVKopernikus (TV KCN): Interview mit Stadtverwaltung Smederevo, 26/11/2016, Link
    • fena a: „ anja Lu a održala eđunarodni e ološ i roje at“, 05/05/20175, Link 
    • banjaluka.net: „ anjalu a: jeca uče o zaštiti rije a“, 09/05/2017, Link
    • banjalu a net: „ očeo roje at „ arla ent ri a“ – izlož a, arne als a šetnja i redsta a“, 22/05/2017, Link
    • mojsrbac.info: „Parlament riba u Banjaluci“, 22/05/2017, Link
    • bosna ost co: „ arla ent ri a u anjaluci: Ot orena izlož a “Zaštiti o rije e, ora, jezera”“, 25/05/2017
    • banjaluka.net: „Učenici tri anjaluč e š ole u arne als oj šetnji roz centar grada“, 26/05/2017, Link
    • Berliner: „Internationales Umwelt-Theater-Projekt astiert in Berlin“, 28/08/2017, Link
    • dziennik berlinski: „Das Parlament der Fische“ 20/09/2017, Link

  -> weitere Medienberichte finden Sie auf der Projektwebseite

Newsletterbeiträge:
  • Küsten Newsletter 1/2016, Link
  • Neuigkeitenbrief der Transferstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung/ Lokale Agenda 21 in Mecklenburg-Vorpommer, 4/2016
  • DBU aktuell - Umweltbildung: „Parlament der Fische- Ein internationales Umwelt-Theaterprojekt für Kinder“, 4/2016
  • Küsten Newsletter 6/2016, Link
  • Küsten Newsletter 3/2017, Link
Konzeptentwicklung und Leitung eines Umwelt-Theater-Workshops für Grundschulkinder ab 8 Jahren:
Die Workshopkonzeption basiert auf dem Ansatz der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und zielt darauf ab, bei den jungen Teilnehmenden anhand von altersgruppengerechten musikalischen, darstellenden und spielerischen Elementen aus der Theaterarbeit und der Erlebnispädagogik zunächst eine positive Beziehung zur Umwelt aufzubauen und ein Grundstein an Wissen zu legen, um daraus schließlich ein Bewusstsein für grundlegende Zusammenhänge zwischen menschlichem Wirken, Zustand und Schutz von Gewässern zu schaffen und konkrete Handlungsmöglichkeiten im Nahraum aufzuzeigen. Gleichzeitig werden die beteiligten Lehrkräfte und weitere MultiplikatorInnen mit der Projektidee und der umweltpädagogischen wie künstlerischen Umsetzung vertraut gemacht und ihnen thematisches Wissen sowie langfristig wertvolle Werkzeuge an die Hand gegeben, die sie ermutigen und befähigen, die weitreichende Thematik Gewässerverschmutzung auf spielerisch-kreative Weise selbstständig vor Ort zu bearbeiten. Der Workshop wurde an folgenden Projektstandorten umgesetzt:
  • „Drago Milović“-Schule in Tivat (Montenegro), 06. bis 08 Juni 2016, unter Beteiligung von 25 Kindern und 4 Lehrkräften
  • „Dr. Jovan Cvijić“-Grundschule in Smederevo (Serbien), 15. bis 17. November 2016, unter Beteiligung von 30 Kindern und 8 Lehrkräften
  • Grundschulen „Jovan Cvijic“ und „Zmaj Jova Jovanovic“ in Banja Luka (Bosnien u. Herzegowina), 22.-24. Mai 2017, unter Beteiligung von 30 Kindern und 6 Lehrkräften
  • „Pettenkofer Grundschule“ in Berlin (Deutschland), 11.-15. September 2017, unter Beteiligung von 24 Kindern und 5 Lehrkräften
Umsetzung einer begleitenden Ausstellung:
Um über den Klassenraum und das Theater hinaus in den Stadtraum zu wirken und möglichst viele Menschen mit der Problematik Gewässerverschmutzung in Berührung zu bringen und für einen unsichtigeren Umgang mit der Umwelt zu sensibilisieren, wird an jedem Projektstandort eine informative Ausstellung zum Thema Gewässerverschmutzung und -schutz umgesetzt. Grundlage der Ausstellung sind Exponate der EUCC-D Wanderausstellung „Mensch · Müll · Meer“. Diese werden durch Arbeiten der SchülerInnen aus dem Workshop sowie Materialien der assoziierten Partner vor Ort ergänzt. Die Ausstellung wurde bislang an folgenden Projektstandorten umgesetzt:
  • zur Vorpremiere des Theaterstücks „Parlament der Fische“ im Alten Theater Dessau (Deutschland), 04. Juni 2016
  • Kulturzentrum Kotor (Montenegro), 11. Juni bis 05. Juli 2016
  • Kulturzentrum Smederevo (Serbien), 17. bis 30. November 2016
  • Kinder- und Jugendtheater in Banja Luka (Bosnien u. Herzegowina), 25. bis 31. Mai 2017
  • Haus Natur und Umwelt in Berlin (Deutschland), 21. September 2017 bis Sommer 2018

Das „Parlament der Fische“ im Netz:

Zurück