Partnertreffen BONUS OPTIMUS in Warnemünde

Partner des Projektes BONUS OPTIMUS trafen sich vom 10. bis 12. April im Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde und stellten ihre bisherigen Ergebnisse zum Einsatz von Muschelfarmen zur Reduktion von Nährstoffen in der Ostsee vor.

Dabei berichteten sie vornehmlich über die Arbeiten an den Farmen der Fallregionen in Dänemark, Schweden und Deutschland. Neben Ergebnissen zu Wachstum, Filterleistung und Verwendung der Muscheln geht es dabei auch um die Erarbeitung von Kriterien zur Standortwahl solcher Farmen und wie diese von Küstenbevölkerung und Touristen akzeptiert werden. Dazu wird EUCC-D in Zusammenarbeit mit der Aarhus-Universität (Dänemark) eine Befragung rund um die Hagensche Wiek (Insel Rügen) durchführen, in der sich seit 2017 die deutsche Forschungsfarm befindet.

Neben dem wissenschaftlichen Austausch diente das Projekttreffen auch dem Austausch mit Experten aus regionalen, nationalen und internationalen Ministerien, Behörden und Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen unter: www.bonus-optimus.eu

 tl_files/eucc_images/img/projekte/Foerderer/EU_logo_new.jpg tl_files/eucc_images/img/projekte/Foerderer/Logo_ bonus_medium.jpg  tl_files/eucc_images/img/projekte/BONUS Optimus/logo BONUS OPTIMUS.jpg

Zurück