European Week of Regions and Cities

tl_files/eucc_images/img/projekte/CHERISH/EWRC_2020.png

Wie kann die Förderung des kulturellen Erbes die nachhaltige Entwicklung von Küstenregionen stimulieren? Welche Möglichkeiten gibt es, die regionale Entwicklungspolitik diesbezüglich anzupassen? Wie gelingt es, die traditionelle Fischereikultur auch für junge Generationen interessant zu gestalten? Und welchen Beitrag kann der interregionale Austausch europäischer Fischereigemeinden hierbei leisten?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Workshop Cultural heritage in coastal Europe, der im Rahmen des Projektes CHERISH (Creating opportunities for regional growth through promoting Cultural HERitage of fISHing communities in Europe) bei der 18. European Week of Regions and Cities stattfindet.

Aufgrund der besonderen Situation in diesem Jahr, findet eine Vielzahl von Tagungsinhalten online statt; so dass vom 05. – 22. Oktober 2020 die Möglichkeit besteht, an zahlreichen, spannenden Sessions teilzunehmen.

Der CHERISH-Workshop findet am Dienstag, den 13. Oktober 2020, 09:30 – 11:00 Uhr statt. Weitere Informationen, das Programm sowie die Anmeldung zum Workshop sind hier zu finden.

Die Europäische Woche der Regionen und Städte ist das größte Event zur regionalen EU-Politik in Brüssel. Seit 17 Jahren dient die Veranstaltung dem Wissensaustausch und Netzwerken bzgl. der regionalen Entwicklungspolitik sowie der Förderung der internationalen Kooperation von Regionen und Städten aus ganz Europa. Im vergangenen Jahr wurden über 9.000 Teilnehmer im Rahmen von 330 Sessions, darunter politische Vertreter, Beamte, Experten und Wissenschaftler, zusammengebracht.

Mehr Informationen über CHERISH finden Sie auch unter: www.eucc-d.de/aktuelle-projekte/articles/cherish.html sowie in unserem YouTube Kanal, bei Twitter und im Newsletter des Projektes.

Förderung: Interreg Europe Programme 2014-2020 & European Regional Development Fund (ERDF). Projektzeitraum: Juni 2018 – Mai 2023.

Zurück