Fotoausstellung in Wismar eröffnet

Die Fischerei ist eine der prägendsten Kulturen an den Küsten von Nord- und Ostsee. Sie trägt jedoch nur noch wenig zu unserem alltäglichen Bedarf an Fisch und Meeresfrüchten bei; immer größer wird der Anteil importierter Güter. Um den steigenden Bedarf zu decken, setzen wir zunehmend auf Aquakultur – also die Kultivierung von aquatischen Organismen wie Fischen und Muscheln.
Was kann diese Entwicklung für die traditionelle Fischerei bedeuten? Welche Probleme und Potentiale sind für Fischerei und Aquakultur in unseren Gewässern zu erwarten? Und welche Rolle spielen wir dabei? Diesen Fragen ging unser Fotowettbewerb zum Thema „Fischerei & Aquakultur“ nach, der im Rahmen des EU-Projektes AQUAFIMA durchgeführt wurde.

Von den über 400 Beiträgen wurden 40 großformatige Bilder für die Wanderausstellung ausgewählt. Der Großteil ist bis zum 30. April 2019 im Kundencenter der Stadtwerke Wismar zu sehen.
 
Bei der Eröffnungsveranstaltung informierten sich die Interessenten über die Hintergründe der Ausstellung, unseren aktuellen Fotowettbewerb zu nachhaltigem Küstenangeln sowie über die Aktivitäten und Themenschwerpunkte von EUCC-D. Ein kurzer Beitrag über die Ausstellungseröffnung ist auf www.wismar-tv.de abrufbar.
 
 
tl_files/eucc_images/img/projekte/CATCH/Bild3.jpg

Der Fotowettbewerb "Fischerei & Aquakultur" sowie die daraus hervorgegangene Fotoausstellung wurden im Rahmen des EU-Projektes AQUAFIMA organisiert. Neben EUCC-D waren die Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern und das Deutsche Meeresmuseum Ausrichter des Wettbewerbes.

tl_files/eucc_images/img/projekte/Foerderer/AQUAFIMA_Logo_RGB_kompr.jpg    tl_files/eucc_images/img/projekte/Foerderer/BalticSeaRegion.jpg

Zurück