Stakeholderabfrage im Bereich Meeresraumordnung

Ziel des Projektes SEAPLANSPACE ist es Instrumente zu entwickeln, die den Mitgliedstaaten helfen, Richtlinie RL 2014/89 EU zur Einführung einer maritimen Raumordnung umzusetzen. Arbeitsschwerpunkte des Projektes sind die Etablierung eines Experten- und Stakeholdernetzwerkes, die Erstellung von Informations- und Bildungsgrundlagen zum Thema „Maritime Raumordnung“ sowie die Durchführung von Workshops bzw. anderen Maßnahmen für die Aus- und Weiterbildung von Arbeitskräften, die mit Themen der maritimen Raumordnung befasst sind.

Zunächst wird mit der Etablierung eines Experten- und Stakeholdernetzwerkes begonnen. Dazu werden in Deutschland und den anderen am Projekt beteiligten Ländern ein Stakeholderscreening und eine Expertenbefragung durchgeführt. Ziel der Befragung wird u.a. sein zu ermitteln, welche Themen im Zusammenhang mit der Umsetzung der o.g. EU-Richtlinie in den am Projekt beteiligten Ländern derzeit besonders diskutiert werden bzw. in welchen fachlichen Bereichen besonderer Informations- und Weiterbildungsbedarf besteht.

Ziel des Stakeholderscreenings in Deutschland ist es, einen projektinternen Überblick zu erstellen, welche Personen, Personengruppen und Institutionen Interesse an der Diskussion aktueller Themen aus dem Bereich Meeresraumordnung haben, insbesondere im Hinblick auf zukünftige Trainingsmaßnahmen und Weiterbildung. EUCC-D sammelt zunächst diese Informationen, um einen Überblick über interessierte Stakeholder zu erhalten und die Themen der Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen zielorientierter anpassen zu können. Die mit Hilfe des Screenings identifizierten Stakeholder werden dann über die weitere Projektentwicklung informiert. Außerdem besteht die Möglichkeit, an den im Projekt entwickelten Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

Mögliche Stakeholder sind Beschäftigte in Verwaltungen, die mit der Planung/Meeresraumordnung befasst sind oder dort als Träger öffentlicher Belange auftreten oder Beschäftigte in Fachverwaltungen zu relevanten Themen, z.B. Schifffahrt, Fischerei, Naturschutz und Umwelt, Energie, Tourismus etc. Auch Interessenvertreter oder Vertreter von Verbänden sind unsere Zielgruppe. Gleiches gilt für Investoren, private Planer und Ingenieure, aber auch Studenten, die das Thema der maritimen Raumordnung vertiefen wollen.

Wenn Sie Interesse haben, sich für unser Stakeholdernetzwerk im Projekt SEAPLASPACE zu registrieren, teilen Sie uns bitte folgende Informationen mit: Name, Organisation, Position/Tätigkeit und E-Mail-Adresse.

Sie können auch gern ein Thema für eine Weiterbildungsmaßnahme oder einen Diskussionspunkt vorschlagen.

Diese Angaben senden Sie bitte an: rudow@eucc-d.de

Ihre Angaben werden von EUCC-D gespeichert und dem Projekt SEAPLANSPACE zur Verfügung gestellt. Die Daten werden nur projektintern verarbeitet und nicht veröffentlicht. Sie können jederzeit eine Löschung Ihrer Daten beantragen, indem Sie eine E-Mail mit entsprechendem Betreff an rudow@eucc-d.de senden.

Da es sich bei dem Projekt um ein internationales Projekt mit Partnern aus fünf Ländern handelt, sind englische Sprachkenntnisse von Vorteil.

tl_files/eucc_images/img/projekte/SEAPLANSPACE_RGB.jpg tl_files/eucc_images/img/projekte/Foerderer/Compound logo with with ERDF screen.jpg

Zurück