Freiwilliges Ökologisches Jahr bei EUCC-D

EUCC-D setzt sich für die nachhaltige Entwicklung von Meer und Küste ein und engagiert sich dabei insbesondere in der Informationsbereitstellung, Kommunikation und Umsetzung von Pilotprojekten und Maßnahmen. Zielgruppen und Kooperationspartner sind vielfältig, so arbeiten wir u.a. mit Behörden, Naturschutzverbänden, Wirtschaftseinrichtungen und vor allem mit wissenschaftlichen Instituten zusammen.

Das bietet dir als FÖJler natürlich auch die Chance, all diese Bereiche kennenzulernen. Ein Schwerpunkt der FÖJ-Arbeit ist die Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. Dazu wirst du zu Beginn einen Einblick in alle Projekte und Themengebiete erhalten und  kannst je nach deinen Interessen entscheiden, wo deine zukünftigen Haupteinsatzbereiche liegen werden. Ideen für eigene kleine Projekte sind immer willkommen!

Aufgabengebiete bei EUCC-D:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bildungsarbeit
  • Vielfältige Recherchearbeiten
  • Monitoring von Stränden
  • Erarbeitung eigener kleiner Projekte möglich, thematisch vielfältig (Meeresmüll, Klimawandel, BNE)

Das Spannende an einem FÖJ bei EUCC-D ist die Vielfältigkeit der Arbeit. Für jedes Projekt sind unterschiedliche Fähigkeiten nötig, bei jedem lernt man Neues kennen. Wer sich für die Küste und das Zusammenspiel der Bereiche Wissenschaft, Wirtschaft, Natur und Gesellschaft interessiert, wird bei EUCC ein tolles Jahr erleben!

Meret Taglinger, FÖJlerin 2018, am 23.01.2018 über das Freiwillige Ökologische Jahr bei EUCC-D:

Ich habe mein FÖJ bei der EUCC-D erst vor vier Wochen angefangen, da ich nur ein halbes Jahr hier sein werde. Bisher bin ich zusammen mit meiner FÖJ-Kollegin , Ulrike Retzlaff, für die OSPAR-Monitorings zuständig, unterstütze bei Aktionstagen, wie beispielsweise einer Müllsammelaktion zusammen mit dem BiLSE Institut und bin im Moment dafür zuständig, dass unsere Wanderausstellung „Mensch Müll Meer“ aktualisiert und nach Polen gebracht wird, um auch dort interessierte Bürger zu erreichen und zu informieren. Da ich noch recht neu bin, weiß ich noch nicht genau, was sonst noch so auf mich zukommen wird, aber ich bin gespannt und freue mich schon andere neue Dinge auszuprobieren.

Ulrike Retzlaff, FÖJlerin 2017/2018, am 16.10.2017 über das Freiwillige Ökologische Jahr bei EUCC-D:

In meinem FÖJ bin ich für das OSPAR-Monitoring und das Betreuen und Auswerten der Ostseeascher zuständig. Ich bin unter anderem auch an der Überarbeitung der Plattform meeresmuell.de beteiligt, indem ich nach neuen Akteuren suche und diese kontaktiere, sowie diese auf der Seite hinzufüge. Außerdem bin ich auch immer bei öffentlichen Veranstaltungen, wie dem Beach Clean-up Day oder dem „Entdeckertag“ bei der Jugendherberge dabei und bastele mit den Kindern aus Saftkartons eine neue Geldbörse oder informiere über unseren Verein und rund um das Thema Meeresmüll. Ich freue mich schon auf die nächsten Aktionen und Aufgaben, die auf mich zukommen werden.

Julia Wickenhäuser, FÖJlerin 2016/2017, am 21.10.2016 über das Freiwillige Ökologische Jahr bei EUCC-D:

Ich bin erst wenige Wochen bei EUCC-D, deshalb probiere ich bis jetzt ganz viel aus, zum Beispiel war ich beim Treibsel-Symposium dabei und gestern war ich mit einer Kollegin in Warnemünde unterwegs, um eine Umfrage zum Thema Rauchen am Strand durchzuführen. Bald werde ich auch immer öfter von uns und unseren Aktivitäten auf den Social-Media-Kanälen berichten, bis jetzt beschränkte sich das auf die Mithilfe am „Faktenfreitag“. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, was ich dann am Ende meines FÖJs alles Spannendes erlebt haben werde.

Vincent Ohnesorge, FÖJler 2015/2016, über das Freiwillige Ökologische Jahr bei EUCC-D:

Der Schwerpunkt meines FÖJ ist das Thema Meeresmüll. Durch eine Vielzahl von Aktivitäten und Netzwerkpartnern war es mir möglich, an verschiedenen Seminaren und Workshops  teilzunehmen und dort z.T. sogar eigene Vorträge zu dem Thema zu halten. Ich befasse mich auch mit der Entwicklung von Informations- und Bildungsmaterialien, so kann auch Kindern die große Bedeutung des Themas nahe gebracht werden. Spannend finde ich auch die Organisation von EUCC-D eigenen Ausstellungen. Neue Orte müssen gesucht und angeschrieben, die Ausstellung angepasst und Transport und Auf- und Abbau geregelt werden.

 

Bewerbung:
Träger der FÖJ-Stelle bei EUCC-D ist der Internationale Bund Schwerin. Wenn du Interesse und Lust hast, die Arbeit von EUCC-D kennenzulernen und zu unterstützen, schicke deine Bewerbung bitte an den Internationalen Bund. Da das FÖJ meist im August oder September beginnt, ist eine Bewerbung im Frühjahr sinnvoll, so dass du ggf. noch die Möglichkeit hast, bei einem kurzen Praktikum deine zukünftigen Kollegen zu treffen und in deine Einsatzgebiete hinein zu schnuppern. Das FÖJ dauert normalerweise 12 Monate, du kannst aber auch auf 18 Monate verlängern.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Kontakte:

IB Schwerin
Katrin Paul
Keplerstr. 21 - 23
19063 Schwerin
E-Mail: freiwilligendienste-schwerin@internationaler-bund.de
Tel.:      0385/2082424

EUCC-D Die Küsten Union Deutschland e.V.
Friedrich-Barnewitz-Str. 3
18119 Warnemünde
E-Mail: mitarbeiter@eucc-d.de
Tel.:      0381/5196422